Pour profiter au mieux du site alsace.com, veuillez repasser en mode portrait.

Studieren

Die universitäre Ausbildung im Elsass

Die elsässischen Universitäten bieten Ihnen ein außergewöhnliches Bildungspotential. Vielfalt und die Qualität des Angebots im Elsass sind für Studenten entscheidende Kriterien, die die Region besonders attraktiv machen.

Ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot

Die Universität Haute-Alsace und die Universität Straßburg gehören zu den attraktivsten Frankreichs. Mit mehr als 1.000 Bildungsangeboten ist dieses außergewöhnliche Angebot pluridisziplinär und bietet vor allem im technischen Bereich erstklassige Studiengänge.

Die Dichte der Institute und Ausbildungszentren ist sehr hoch im Elsass. Derzeit lernen bzw. studieren die elsässischen Schüler und Studenten:

  • An einer der beiden Universitäten der Region: UHA oder UNISTRA.
  • In einem der zahlreichen Gymnasien für die BTS-Ausbildung.
  • An einem der 5 IUT des Elsass.
  • An der Haute Ecole des Arts du Rhin (HEAR) in Mülhausen und Straßburg.
  • An einer der 14 Hochschulen des Netzes Alsace Tech.

Qualitative Spitzenausbildung


Alsace Tech ist ein Netz aus 14 Technik-, Architektur- und Managementschulen im Elsass. Es gibt 12 Ingenieursschulen sowie die Ecole Nationale d’Architecture de Strasbourg (ENSAS) und die Ecole de Management de Strasbourg (EM). Alle Schulen sind an hochrangige Forschungslaboratorien von internationalem Ruf angebunden. Insgesamt werden mehr als 8.350 Studenten in 50 Fachrichtungen in diesem Netz ausgebildet.
www.alsacetech.org

Außerdem gibt es in Straßburg:

  • Zwei große staatliche Verwaltungsschulen mit internationalem Ruf: die Ecole Nationale d’Administration (ENA) und das Institut National des Etudes Territoriales (INET).
  • Das Institut d’Etudes Politiques (IEP) in Straßburg bietet einen Studiengang Europäische Studien und ein Masterprogramm in Europäischer Politik.
  • Die International Space University (ISU) garantiert eine multidisziplinäre Ausbildung im Raumfahrtbereich und nimmt Studenten aus der ganzen Welt auf.

Zahlreiche Bildungsangebote warten in der Region – vor allem auch im Gesundheitsbereich. In der Gegend gibt es dutzende Krankenpflegeschulen (Instituts de Formation en Soins Infirmiers, IFSI), hier kann man auch sein Staatsdiplom in Geburtshilfe absolvieren. Außerdem erwähnenswert sind spezielle doppelte, international ausgerichtete Bildungseinrichtungen: die UHA bietet einen Diplomstudiengang in Wissenschaftlicher und Technischer Übersetzung (TST) und einen Master in Interkulturellem Management und Internationalen Angelegenheiten (MIC-AI).