Pour profiter au mieux du site alsace.com, veuillez repasser en mode portrait.

Nachrichten

BMW weitet sein Straßburger Logistikzentrum aus

Die BMW Group vergrößert ihr Distributionszentrum für Ersatzteile am Straßburger Rheinhafen. Eine Entscheidung, die vom Sales Development des deutschen Automobilkonzerns ausging.

Seit 1981 ist das Logistikzentrum von BMW im Elsass ansässig. Jedes Jahr werden dort fast 4 Millionen Auftragslinien für Konzessionäre, BMW-Filialen und Kunden bearbeitet. Um der steigenden Nachfrage nach Fahrzeugen gerecht zu werden und die Verfügbarkeit der Einzelteile zu optimieren hat BMW entschieden, 12 Millionen Euro in eine neue 17 700 m² große Logistikplattform zu investieren. Diese wird 2018 in Betrieb genommen und von der elsässischen Firma Les Constructeurs Réunis (LCR) erbaut. Das neue Logistikzentrum ermöglicht es, die Kapazitäten des Lagers zu erhöhen, welches bereits über 65 000 verschiedenen Produktreferenzen zählt.

So stärkt BMW seine Präsenz am Straßburger Rheinhafen und zeigt damit seine Zufriedenheit mit dem Standort sowie mit den über 200 Mitarbeitern dort.

Der Status als Global Player erfordert eine regelmäßige Neu-Evaluierung der bestehenden Niederlassungen weltweit. Straßburg ist ideal gelegen: Es ist gleichzeitig die Hauptstadt und das Zentrum Europas“ erklärt Wolfgang Baumann, Leiter der weltweiten Ersatzteillogistik von BMW.

Als eines der größten Distributionszentren von BMW ist die Straßburger Niederlassung in der Lage, sowohl den gesamten Osten Frankreichs als auch den Südwesten Deutschlands und die Schweiz in 24 Stunden mit Ersatzteilen zu versorgen.

BMW Straßburger Logistikzentrum